» Willkommen auf AMD Overclocking «

ATHome
aus die Maus
offline


Enhanced OC
14 Jahre dabei !

AMD Duron Applebred
1400 MHz @ 2072 MHz
50°C mit 1.6 Volt


Leg lieber noch ein paar € drauf und hol dir das Abit NF7-S

Beiträge gesamt: 387 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2003 | Dabei seit: 5337 Tagen | Erstellt: 0:45 am 18. Sep. 2003
FGB
offline


VERBANNT
14 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz @ 2671 MHz
53°C mit 1.675 Volt


@ ATHome:

Sicher, das Board ist um einiges besser in der BIOS-Konfiguration was die OC-Features betrifft, allerdings reizt es mich persönlich nicht sonderlich, damit meinen Duron weiter zu übertakten.

Mein Ziel ist es eben mit absoluter LOW-Cost einen HIGH-Speed Level zu erreichen und dann auszurechnen, was ich eigentlich dabei gespart habe.

Du hast ja sicherlich auch die Tests gelesen, die Chipsatzperformance des SIS948FX liegt auf einer Ebene mit dem NForce 2, kostet aber nur die Hälfte (ca.).

Die Sache hat für mich auch noch etwas Zeit, ich bin momentan absolut zufrieden mit meiner Performance, ne neue Graka (hab ne CreativeLabs Ti200 64MB) ist nötiger als nen neues MoBo.

LG Fabian

Beiträge gesamt: 2442 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5133 Tagen | Erstellt: 1:08 am 18. Sep. 2003
ATHome
aus die Maus
offline


Enhanced OC
14 Jahre dabei !

AMD Duron Applebred
1400 MHz @ 2072 MHz
50°C mit 1.6 Volt


Achso... Wenn du auf LowCost gehst, dann ist das Board die beste Wahl

(Geändert von ATHome um 1:15 am Sep. 18, 2003)

Beiträge gesamt: 387 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2003 | Dabei seit: 5337 Tagen | Erstellt: 1:15 am 18. Sep. 2003
Beomaster
aus Dresden
offline



Real OC or Post God !
15 Jahre dabei !

AMD Phenom II
3200 MHz @ 3675 MHz
59°C mit 1.400 Volt


Jo Mann, Asrock K7VT2, lief bis FSB 177 stabil (fragt lieber nich nach PCI Takt), das K7VT4 dürfte demnach für Preisbewusste ocer am besten sein. Das K7S8XE bieten nochn bisschen mehr.


[SiLa] BF2 BattleClan
Orgelgott

Beiträge gesamt: 19347 | Durchschnitt: 3 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2002 | Dabei seit: 5692 Tagen | Erstellt: 1:19 am 18. Sep. 2003
ATHome
aus die Maus
offline


Enhanced OC
14 Jahre dabei !

AMD Duron Applebred
1400 MHz @ 2072 MHz
50°C mit 1.6 Volt


Ich schätze mal jenseits von 40 Mhz...

Hatte damals auf meinem Celeron nen FSB von 83 am laufen, resultierte dementsprechend in 83 Mhz AGP und 41,5 Mhz PCI.

Ging alles trotz ner SCSI Karte, die darauf besonders anfällig sind, ohne Probleme...:lol:

Beiträge gesamt: 387 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2003 | Dabei seit: 5337 Tagen | Erstellt: 1:27 am 18. Sep. 2003
Suenda
aus gesetzt
offline



OC God
14 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
2700 MHz @ 3224 MHz
34°C mit 1.375 Volt


Wenn ich Euch so reden höre kribbelt es mir wieder in den Fingern mir einen neuen Duron zu holen. Ich könnt es aber nicht verkraften, wenn der mir auch flöten geht. Vielleicht versuch ich dann mal einen bei nem anderen Händler.


http://valid.x86-secret.com/cache/banner/336918.png

Beiträge gesamt: 1660 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5363 Tagen | Erstellt: 1:42 am 18. Sep. 2003
Bliemsr
aus Bonn
offline


OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core i5
3300 MHz @ 4400 MHz
64°C mit 1.21 Volt


Ich melde mich auch wieder zurück, Jungs.

Fabian: gute Arbeit bisher.
Was das Thema "L2-Cache freischalten" betrifft solltest du auf jeden
Fall regelmäßig in das Sticky "PinMod-Anleitung" reinschauen. Der
Meister der PinMod ist Jens, auch bekannt als "OCinside".
Er arbeitet gerade dran, ich weiss nicht, ob er schon fündig geworden
ist. Soviel ich weiß, mißt er seit Tagen an den Pins herum. Konzertierte
Aktion wäre sensationell.

Du fragtest, ob jemand bestätigen kann, dass alles, was über 2100 MHz
geht, enorm viel Strom braucht.
Ja. ich kann genau das bestätigen. Es ist unglaublich, wie weit der
1400er mit Standard Vcore von 1,5 volt geht. Es sind ca. 1800 bis
1900 Mhz drin. Ist echt der Hammer (500 MHz mehr ohne Vcore-Erhöhung).

Alles zwischen 1900 und 2000 MHz schafft meiner nur, wenn ich ihm
1,55 gebe.

Bis 2130 MHz (16*133) will er 1,60 Volt

Ab 2131 MHz will er 1,70 volt, usw...

Wie du siehst, will er ab 2100 für immer weniger MHz immer mehr Volt.
Ich meinerseits verlange nur stabile 2130, und die erreiche ich mit kühlen
1,60 Volt. Ich werde für ein paar MHz mehr keine 0,10 Volt erhöhen.

Was ich an deinen Benches interessant finde, ist die Tatsache,
dass der re-aktivierte Cache keinerlei Einfluß auf die Endspeed hat.

Anfangs wurde ja gesagt, dass der größere Cache die Übertaktbarkeit
reduziert. Ich werde versuchen, heute bei meinem den L2-Cache zu
reanimieren. Habe es bis jetzt nicht getan.
Irgendwie habe ich doch Angst,  den Prozz dadurch unbrauchbar zu
machen. Einer hier hat doch gesagt, dass seiner keinen Mucks mehr
von sich gibt. Die Frage lautet nämlich: wie komme ich nach einem
Mißglückten Cache-Reanimationsversuch ins Bios (um dort L2-Cache
zu deaktivieren)? Wenn der Duron im Koma liegt, komme ich ja gar
nicht mehr ins Bios rein!


Intel i5 2500K @ 4400 (44x100 MHz) auf ASrock P67 Pro3

Beiträge gesamt: 2726 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juni 2001 | Dabei seit: 5946 Tagen | Erstellt: 15:02 am 18. Sep. 2003
Dan270874
aus PE zw. H und BS
offline



OC Profi
14 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz @ 2850 MHz
-33°C mit 1.9 Volt


@ fabian:

das dein duron nicht über 2200 geht könnte am netzteil liegen.
bei mir und einigen anderen, war das problem gelöst, als ein stärkeres NT in den rechner kam.
es schein so, das geocte amd cpus ab 2200mhz einen grossen stromhunger entwickeln, der mit guten spannungswandlern und NTs versorgt werden will.

mit meinem alten noname 300w war bei 2166 schluss (1700+)
nach der aufrüstung (levicom 450W) ging der taschenrechner bis 2600mhz, primestable

:seti: Dan


1700+@2850mhz, coled by mach2 watercooled FX5900XT@500/900, 2*512MB Infineon 166@210, epox 8rda3+, Antec True Power 480W, Aquamark: 42477, 3DM2003: 5636, Seti WU ~1:45 und ~2:20 (server barton@2400mhz)

Beiträge gesamt: 597 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5366 Tagen | Erstellt: 15:09 am 18. Sep. 2003
Breaker10
aus Weilmünster
offline



OC God
16 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad
2933 MHz @ 3800 MHz
46°C mit 1.2 Volt



So hab mir exakt den gleichen geholt wie FGB hat, mal gespannt ob bei ihm der L2 Cache funktioniert :) Auch ist mir aufgefallen das der Duron 1,6 GHZ den ich hier liegen habe ein braunes Layout hat und der 1,4 GHZ nun ein braunes, auch beim 1,6 GHZ ist nur eine L2 Brücke getrennt anstatt wie beim 1,4 GHZ 2 Brücken :noidea: naja egal, mal sehen ob es geht ;)


@FGB

hast du die Brücken vorher erst mit etwas anderem behandelt, oder hast du gleich so mit SLL verbunden ?


WIE POSTE ICH FALSCH ?
Nachdem ich GOOGLE, die FAQ´s und die BOARDSUCHE erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativen Titel und undeutlichem Text, unter dem sich jeder etwas anderes vorstellen kann

Beiträge gesamt: 7084 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 5975 Tagen | Erstellt: 15:23 am 18. Sep. 2003
FGB
offline


VERBANNT
14 Jahre dabei !

AMD T-Bred
1466 MHz @ 2671 MHz
53°C mit 1.675 Volt


Guten Tag liebe Applebred-Freunde,

ich möchte nur einmal kurz antworten,

@Bliemsr:

Ich gehe ähnlich wie Jens vor, ich habe ja schon erwähnt, dass durch das schließen der L2 Brücken am Silberleitlack ein ganz bestimmter Widerstand anliegt. Ein sehr ähnlicher Widerstand sollte bei geschlossenen L2 Brücken auch an IRGENDWELCHEN Pins anliegen. Das versuche ich mit einem Multimeter herauszufinden, dann ließen sich die L2 Brücken auch per Pinmod schließen und der Cache ergo so auch freischalten.

Interessant ist auch Deine Bemerkung zum erhöhten Leistungsbedarf, ich habe ähnliches festgestellt, mein Duron lief bis 1900MHz bei 1,55 VCore rock-stable. Bei 2142 brauche ich schon 1,65V und die 2276 hat er selbst bei 1,825V nicht gepackt, was ich auf den Spannungswandler des Mainboards schiebe.

Nun zu den Benchmarks:

Es ist nicht so, dass es keine Veränderung gab, der Prozessor ist schon schneller geworden, das beweist der 3DMark2001SE Bench. Ganze 4,76% mehr Speed. Unter Sandra allerdings wirklich zu vernachlässigen.

Zum Reaktivieren des Caches:

Ich kann Dir Deine Angst leider nicht nehmen, Dich aber dahingehend beruhigen, dass Du auch mit fehlerhaftem Cache ins BIOS kommen wirst, nur ein Windows oder Anwendungsbetrieb wird massiv durch defekten Cache gesört. Probiere es einfach mal aus.


@Dan:

Ja, Netzteil oder Spannungswandler sind auch meine Theorie, obwohl ich mein Netzteil eigentlich ausschließen möchte (ist ein Chieftec  HPC 360-202  mit 360 Watt und recht guten Werten). Allerdings weiß ich nicht ob es für 2276MHz bei 1,85V genügend Saft liefert.

@All:

Es wär sehr nett wenn ihr mir sagen könntet, welche Netzteile ihr nutzt.


Liebe Grüße aus Kiel,

Fabian

Beiträge gesamt: 2442 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5133 Tagen | Erstellt: 15:27 am 18. Sep. 2003