» Willkommen auf AMD Overclocking «

kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
13 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt



Zitat von gabiza7 um 9:10 am Mai 17, 2010
Ich verstehe momentan bloß Bahnhof.

Kannst du  2. irgendwie anders erklären?
Für mich klingt das nämlich jetzt irgendwie widersprüchlich.
Einerseits werden sie von nem AMD System oder den neuen Intel Sockel Boards agressiver angegriffen, aber können trotzdem nicht in nem schnelleren Modus laufen.:noidea:
Das verstehe ich nicht.



Sagen wir es halt mal so:
Auf einem S.775-System hat der Speicher bei gleichem Takt nicht den gleichen Durchsatz wie auf einer AMD- oder S.1156/1366-Plattform. D.h. er muss trotz gleichem Takt weniger arbeiten und schafft es daher locker, den Takt stabil zu betreiben. Auf einem anderen Sockel hingegen muss er bei gleichem Takt mehr arbeiten und schafft daher den vorgegebenen Takt nicht unbedingt stabil.
Nimm ein Auto, das laut Hersteller 200km/h fahren kann. Das gilt aber nur auf einer geraden Strecke und ohne starken Gegenwind, einen Anhänger o.ä.. Auch bergauf wird er die Geschwindigkeit evtl. nicht schaffen, bergab jedoch sogar überbieten.
Die Herstellerangabe (egal ob beim Takt oder der Geschwindigkeit) bezieht sich also immer auf eine standardisierte Testumgebung und hinzu kommen auch noch Fertigungsschwankungen. ;)




Zitat von gabiza7 um 9:10 am Mai 17, 2010

Wegen 3.: Je niedriger der Takt desto höher die Timings?:noidea:



Im Gegenteil! Je niedriger der Takt, desto schärfer bzw. niedriger sind die Timings.
Ist ein Modul z.B. bei 533MHz mit 6-6-6-18 angegeben, so wird es bei 400MHz z.B. mit 5-5-5-15 programmiert sein und bei 333MHz vielleicht mit 4-4-4-12. Wird also der Takt im Bios mit 333MHz eingestellt, so liest das Bios im SPD die Werte 4-4-4-12 aus. Übertaktet man dann, so bleiben trotzdem diese Timings aktiv (4-4-4-12), was der Speicher wohl bei rund 500MHz nicht mehr schaffen dürfte...

Nun klarer? :noidea:




Zitat von gabiza7 um 15:06 am Mai 17, 2010

Würde nur gerne mit dem Ram beim Übertakten auf den DDR 800-er Modus gehen (weil der Speicher ja wie gesagt ein 1066-er ist), was aber nicht geht, da der Speicher auch ohne übertakteten Prozessor vom BIOS immer automatisch auf den 800-er Modus als Maximum gestellt wird.

Könnte die Spannungserhöhung des Arbeitsspeichers dieses Problem vll beheben?



Jein. Die Spannungserhöhung wirst Du zwar ohnehin brauchen, um den Speicher bei höherem Takt zu betreiben, aber das Bios wird immer max. 400/800 automatisch erkennen. Der Rest ist "Handarbeit" bzw. ergibt sich dann via OC. ;)


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5074 Tagen | Erstellt: 23:05 am 17. Mai 2010
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
13 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt



Zitat von spraadhans um 10:00 am Mai 17, 2010
2. klingt für mich auch unplausibel, denn im Ergebnis spricht ein NB Controller den Speicher nicht anders als ein integrierter Controller an, wenn die übrigen Parameter gleich bleiben. Die Unterlegenheit der Architektur von externen Speichercontrollern liegt einfach in der Natur der Sache und hat sich ja (wie wir alle wissen) in der Praxis nicht auf die Überlegenheit dieser Architektur gegenüber den CPUs von AMD mit integriertem Controller ausgewirkt.



Das kommt immer sehr auf die Tests an. In extrem speicherlastigen Test waren die AMD-Plattformen den S.775-Pendants schon immer überlegen, aber die meisten Anwendungen werden nicht durch die effektiv nutzbare Speicherbandbreite limitiert. Daher wirkt es sich in den meisten Benches nicht aus. Hier sieht man sehr schön, wie wenig von 72,3% mehr Speicherbandbreite in den Anwendungen und Spielen ankommt. Da liegt meist nur eine Differenz von 1-3% dazwischen, lediglich bei Left4Dead (8%) und WinRAR (15%) sind die Unterschiede nennenswert.


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5074 Tagen | Erstellt: 23:22 am 17. Mai 2010
Romek
aus Frankfurt am Main
offline



OC God
13 Jahre dabei !

Intel Core i5
3400 MHz @ 4000 MHz
60°C mit 0.98 Volt


Ich habe den 5-5-5-15@1066
Wenn du den selben hast, kann ich dir die Timings sagen, dann stellst du alles so ein und es müsste laufen.
Meiner läuft sogar mit 1,9V, niedriger nicht getestet.

Axo, bei mir hat es geholfen, anstatt SPD auf EPP zu stellen.

(Geändert von Romek um 0:13 am Mai 18, 2010)

Beiträge gesamt: 1664 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2003 | Dabei seit: 4752 Tagen | Erstellt: 0:12 am 18. Mai 2010
gabiza7
offline



OC Profi
6 Jahre dabei !

AMD Athlon II
2700 MHz @ 3700 MHz
46°C mit 1.475 Volt


Ah gut, Kammerjäger, jetzt hab ich mehr verstanden.:thumb:

Werde da heute mal etwas mit dem Timings schauen, vll geht's ja dann höher und sonst isses einfach so wie es is.;)
Zumindest weiß ich, dass das ne relativ normale Erscheinung ist, dass 1066-er Speicher auf bestimmten System standardgemäß nur im 800-er Modus laufen können und man mich nicht um mein Geld beschissen hat.

Beiträge gesamt: 920 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2010 | Dabei seit: 2487 Tagen | Erstellt: 17:55 am 18. Mai 2010
k3im
aus Frechen
offline



OC God
11 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4500 MHz
78°C mit 1.153 Volt


Und wie siehts aus? Würde mich mal interessieren. Ich hatte halt mal ein ähnliches Problem klick.
Leider brachte bei mir Spannung erhöhen und Timings einstellen gar nix. Selbst der neue Speicher der mir von mindfactory zugeschickt wurde verhielt sich gleich.
Was passiert denn wenn du das System null OCest und den Speicher einfach auf 1066 stellst im Bios. Ich finde immer noch das man das als erstes hätte probieren sollen, anstatt hier mit nem OC System rumzumaggeln.
Aber das ist eben nur meine Meinung. :ocinside:

(Geändert von k3im um 11:28 am Mai 20, 2010)

Beiträge gesamt: 1058 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2005 | Dabei seit: 4298 Tagen | Erstellt: 11:27 am 20. Mai 2010
gabiza7
offline



OC Profi
6 Jahre dabei !

AMD Athlon II
2700 MHz @ 3700 MHz
46°C mit 1.475 Volt


Bis jetzt hab ich noch nichts von den Tips ausprobiert, da ich anderweitig beschäftigt war.

Und das erstmal auf den 1066-er Modus stellen. Was glaubst du was ich gemacht habe? Aber das mag das Board anscheinend nicht.
Ohne OC könnt ich mal ausprobieren, bringt dann aber wohl wenig, wenn's mit OC nicht geht; kann den Speicher mit jetzigen OC-Einstellungen auch schon nicht mal mehr im 800-er Modus laufen lassen.

Beiträge gesamt: 920 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2010 | Dabei seit: 2487 Tagen | Erstellt: 12:07 am 21. Mai 2010
k3im
aus Frechen
offline



OC God
11 Jahre dabei !

Intel Core i7
4000 MHz @ 4500 MHz
78°C mit 1.153 Volt



Zitat von gabiza7 um 12:07 am Mai 21, 2010

Und das erstmal auf den 1066-er Modus stellen. Was glaubst du was ich gemacht habe? Aber das mag das Board anscheinend nicht.
Ohne OC könnt ich mal ausprobieren, bringt dann aber wohl wenig, wenn's mit OC nicht geht; kann den Speicher mit jetzigen OC-Einstellungen auch schon nicht mal mehr im 800-er Modus laufen lassen.



Um herauszufinden was mit dem Speicher los ist musst du erstmal Abstand vom übertakten nehmen. Du hast ne Hardware bestehend aus MoBo, Ram und CPU. Diese 3 Komponenten sollten wenn nicht übertaktet wird, problemlos miteinander funktionieren. Das heisst deine CPU sollte auf Standard Einstellung mit dem Ram auf 1066 laufen können. Nix auf 333 stellen und den FSB hochfahren und so ein Zeuch.

Wenn das nicht funktioniert kann man wirklich mal probieren die Spannung zu erhöhen oder die Timings an die 1066 anzupassen.

Wenn da aber weiter mit nem OC System rumgemagelt wird, kann man keine klare Aussage treffen ob was mit dem Ram nicht stimmt etc.

Aber das ist imme rnoch nur meine Meinung ;)

Beiträge gesamt: 1058 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2005 | Dabei seit: 4298 Tagen | Erstellt: 12:15 am 21. Mai 2010
gabiza7
offline



OC Profi
6 Jahre dabei !

AMD Athlon II
2700 MHz @ 3700 MHz
46°C mit 1.475 Volt


Hab jetzt mal alle Overclocking Einstellungen rausgenommen und den Speicher auf 1066 gestellt --> Bluescreen.
Musste den Multi von der NB letztendes auf 10x (2,0 Ghz) stellen, damit ich keinen Bluescreen mehr bekam, wobei ich da dann die Spannung auf 1,4225 V erhöhen musste, was die NB nicht so toll fand, meiner Meinung wurde sie etwas zu warm.
Also am Speicher scheinst aber wohl nicht zu liegen.

Ginge vermutlich, dass ich's im OC- Modus im 800-er Modus laufen lasse, denke dann aber, dass in diesem Fall wieder die NB mitmüsste auf den Multi von 10x. Mit nem übertakteten System ist sie auf 8x und es liegen 1,4125 V an und damit wird die NB schon ziemlich warm, also
im OC auf 10x zu gehen und dann die Spannung logischerweise nochmal erhöhen zu müssen, ist mir mit der Standardkühlung zu riskant.
Ich kann leider hier im BS nicht auslesen was für eine Temperatur die NB hat, da Everest irgendwie die Sensoren meines Boards nicht richtig erkennt/keine Treiber dafür hat, aber im BIOS ist die Temperatur direkt nach dem Start bei etwa 32°C.
Zu hoch?

Beiträge gesamt: 920 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2010 | Dabei seit: 2487 Tagen | Erstellt: 23:00 am 21. Mai 2010
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
13 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Nö. Temps von rund 45 Grad sind für den Chipsatz völlig normal, je nach Board/Chipsatz darf es auch um die 50 Grad sein.
Trotzdem sollte man für einen passenden Luftstrom sorgen, besonders beim OC...


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5074 Tagen | Erstellt: 0:06 am 22. Mai 2010