» Willkommen auf AMD Overclocking «

vincent33
offline


OC Newbie
11 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 Sempron


Das Netzteil war anfangs tatsächlich ein Problem.

Ich habe mir dann ein Targan mit 550W und 38Ah zugelegt. Alle Leistungen einschl. 12v liegen unter Last nur knapp 0,01V unter den soll. Ich habe mir damals sogar die Mühe gemacht das ganze nicht nur mit Everest-Prof. auszumessen, sondern auch mit einem Voltmeter.

Ich habe nun alles durch, es schein der CPU macht bei 240 dicht. ich werde mir wohl den AMD Athlon 64 X2 3800+  2000@2600 MHz mit Manchester von http://www.overclockers.de zulegen. Mit der "schlappen 3200+ @2400" komme ich bei der Grafikleistung einfach auf keinen grünen Zweig. Knapp 9000Punkte im 3DMark05 mit zwei 7800GT im SLI, dass kann nicht sein.


XP+SP1, AMD64 3200+, 2GB, ASUS A8N-SLI PCI-E, Targan Power 560W 35A Gainward Ultra/3400PCX XP GS im SLI

Beiträge gesamt: 10 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2006 | Dabei seit: 4236 Tagen | Erstellt: 23:06 am 26. Feb. 2006
Cr0w
aus Hannover
offline



OC God
13 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 3146 MHz
34°C mit 1.39 Volt


Da kannst Du aber besser zu nem DualCore-Opteron greifen. Der macht die 2,6Ghz eigentlich immer mit und hat zudem 2x1024KB Cache fürs gleiche Geld. Einige der neueren Opterons lassen auch gerne 3Ghz mit sich machen.

Der Venice ist halt nicht mehr so der Übertakter-Traum, wobei 2,4Ghz wirklich mies ist. Kann ich mir eigentlicxh gar nich vorstellen...
Wie hoch ist denn nun Deine Temp. unter Prime-Vollast? Hast Du du auch mit LDT-Multi 3x und Ramteiler 1:2 (DDR200 / 100Mhz) getestet, um wirklich alles andere auszuschließen?

Wenns es ein Temp-Problem ist, kannste mal das Case offen lassen und Dein Zimmer so richtig mit 5°C Aussenluft fluten. Dann siehste, ob ne bessere Temp was bewirkt ;)


Ultimativer DFI-OC-Guide --> Klick!!
Welcher RAM? --> Hier Aussuchen!
Mein System bei <<NetHands>>

Beiträge gesamt: 1188 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2004 | Dabei seit: 4939 Tagen | Erstellt: 1:22 am 27. Feb. 2006
vincent33
offline


OC Newbie
11 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 Sempron


Danke für den Opteron Tip.

Unter Last hab ich bei nun nur noch 1,40V kühle 42°.

Den Multi x3 hab ich ebenso getestet wie den RAM mit 100MHz. Weiter runter als 1:2 geht ohne ein Bios-Update auf eine ältere Version oder sogar ein Mod-BIOS nicht

Smartguardian zeigt bei den Spannungen allerdings einige Merkwürdigkeiten an.

- LDT Bus 0V
- ebenso bei DRAM 0V
- bei NB+1,5V misst er 3,02V

Dann noch so eine Merkwürdigkeit:

Ich musste das BIOS resetten, alles so wie man es machen sollte, Netzstecker raus, Baterie raus, 5 Sekunden Resetjumper, dann wieder zurückgesteckt. Nun läd er aber nach jeden mal wo der Rechner richtig aus war, Netz aus, dass Bios mit den Defaults. Baterie ist richtig drin, und Smartguardian misst hier 3,0V.


XP+SP1, AMD64 3200+, 2GB, ASUS A8N-SLI PCI-E, Targan Power 560W 35A Gainward Ultra/3400PCX XP GS im SLI

Beiträge gesamt: 10 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2006 | Dabei seit: 4236 Tagen | Erstellt: 0:50 am 28. Feb. 2006
vincent33
offline


OC Newbie
11 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 Sempron


BIOS macht mir Probleme!

Nach einem Bios-Reset zickt es nun rum,
jedes mal wenn der Rechner richtig aus war
(vom Netz) kommt beim booten:

CMOS checksum error - defaults loaded.

Die Batterie ist OK. Smartguardian sagt 3,0V

Bein Reset:
Netzstecker raus.
Batterie raus.
5 Sekunden Resetjumper, dann wieder zurückgesteckt.
Batterie wieder rein.

....doch nun will er nicht mehr, CMOS checksum error - defaults loaded


XP+SP1, AMD64 3200+, 2GB, ASUS A8N-SLI PCI-E, Targan Power 560W 35A Gainward Ultra/3400PCX XP GS im SLI

Beiträge gesamt: 10 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2006 | Dabei seit: 4236 Tagen | Erstellt: 17:13 am 28. Feb. 2006