» Willkommen auf AMD Overclocking «

alfalfa
aus Berlin
offline


OC Newbie
11 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 2860 MHz
48°C mit 1.45 Volt


Achtung, das wird jetzt ein etwas längerer Text!

Nachdem ich sonst immer viel in Foren dieser Art gelesen habe, möchte ich jetzt davon mal etwas zurückgeben.

Meine Ausgangsbasis war ein Athlon XP 3200+ auf einem Asrock K7S8XE Rev. 1 mit 1GB "Matrix" Modul.
Da war ja nicht viel mit OC - außer bei den RAM Timings, die mit diesem mistigen Modul auf CL3-3-3-4 mit dem Performance BIOS zu bringen waren oder eben über den FSB, was das RAM einem dann wieder vermiest hat...

Es musste was neues her und der Rest meines alten Systems wanderte zum Großteil in meinen zweiten PC.
Bis auf die Grafikkarte... denn dabei handelt es sich um eine vom Werk aus passiv gekühlte Gigabyte 6800, die sich ohne Probleme auf 16/6 freischalten und stabil auf 360/800 übertakten lässt.
Da die Karte fast die Leistung einer 6800GT bringt (nur eben mit halbem Speicher, ich weiß...) musste ein Board her, dass sowohl AGP und PCI-E Slots bietet.
Und da gibt es meines Wissens nur eins: Das Asrock 939 DUAL SATA 2.

Da Board hat mich 62,- Euro gekostet (in meinen Augen lächerlich im Vergleich zu dem, was es bietet).
Da ja anscheinend alle brauchbaren Opterons restlos ausverkauft sind, blieb eigentlich nur der San Diego 3700+ als Alternative.
Das Ding hat mich 205,- Euro gekostet (tray).
Beim Speicher wollte ich diesmal nicht sparen und habe mich daher für GEIL UltraX 3200 mit 2-2-2-5 1T Timing entschieden (139,- Euro).

Beim Kühler wollte ich diesmal auch nicht sparen - vorher tat es zwar ein günstiger Arctic Copper Silent 2L ganz gut - aber ich wollte ja OC und hab daher gleich den Thermal Take Sonic Tower genommen.

Das Ding ist echt riesig und ich fand 27,- Euro dafür ganz ok.

Hier mal ein Bild des Kühlers:


Das Teil scheint echt so konzipiert zu sein, dass es gerade noch so in normale Gehäuse passt.

Da ich ja OC will und um eine längere Lebenszeit meiner CPU bersorgt bin, habe ich den Kühler nicht passiv gelassen (obwohl man das sicher auch könnte), sondern einen Aerocool Turbine 3000 Lüfter (mit blauen LED's, sonst seh ich ja nix durch das Fenster im Gehäuse :-) ) im Sandwhich Betrieb zwichen den Tower gebaut.

Das ist der Lüfter:


Und so sieht das ganze eingebaut aus:


In dieser Einbaulage saugt der Lüfter die Luft an der einen Seite durch und pustet sie hinten Richtung Gehäuserückwand.
Diese sollte an dieser stelle offen sein und noch besser hätte man dort einen Lüfter.
Ich möchte dort aber nicht noch einen Lüfter und das, was nicht nach hinten rausgepustet wird, wird vom darüberliegenden Netzteil sowieso abgesaugt.

Beim Speicher habe ich mich, wie gesagt, für diesen entschieden:


Der Name scheint bei diesem Speicher Programm zu sein, denn er ist einfach GEIL, was Datendurchsatz und Timings angeht.
Im SiSoft Sandra Memory Benchmark habe ich damit etwas über 5800 MB Durchsatz bei lesen und schreiben erreicht. Das RAM läuft dabei auf (teilerbedingten) DDR 392 bei CL2 -2-2-5 1T Timings.

Übrigens: Ich hab Heatspreader beim Speicher bisher auch immer für einen Witz gehalten, aber die Teile werden echt ziemlich warm (fast schon heiß!) im Betrieb!

Die tollen Aufkleber, die einem die Temperatur per Verfärbung anzeigen sollen sind natürlich nutzlos, weil sie Richtung CPU Sockel ausgerichtet sind und man sie daher nicht ablesen kann...

Zum 1T (oder T1) Bug über den man in einigen Foren liest:
Mein Speicher läuft tadellos auf 1T mit 2-2-2-5 Timings, auch mit OC.
Ich weiß nicht, ob der Memory Controller im San Diego besser ist als bei Venice und Winchester, aber ich hab jedenfalls keine Probleme damit.

Zum Board:
Ich hab mich ja schon in einigen Foren informiert und gelesen, dass man sich mal ansehen sollte, wie es mit der Wärmeleitpasten unter North- und Southbridge so aussieht...

Zur Nortbridge kann ich sagen:
Da war ausreichend WLP und die war gut verteilt:


Bei der Southbridge sah es schon etwas anders aus.
Da war nu ein Kleks WLP und die war nicht gut verteilt.

Ich hab die WLP bei NB und SB entfernt und durch Artic Silver 5 ersetzt.

Die AS5 WLP habe ich auch für die Montage des TT Sonic Tower benutzt.
Die Montage gestaltet sich auf dem Asrock 939 DUAL SATA 2 Board übrigens mangels Backplate nicht allzu einfach...
Ich habe daher das Retention Modul dran gelassen und den Kühler mit der K8 Halterung daran verschraubt.
Hält auch gut.

Nun (endlich) zum OC und den Vergleichswerten zum alten System und zum neuen ohne OC.

Ich habe alle 3dmurks Versionen für die Test benutzt und hatte folgende Ergebnisse:

Athlon XP 3200+ 2,2 GHz
3dMark 01SE    15111
3dMark 03        10100
3dMark 05          4112
3dMark 06          1679 (sm2 689, hdr 630, cpu 748)

Athlon 64 ohne OC 2,2 GHz
3dMark 01SE    22527
3dMark 03        11410
3dMark 05          4250
3dMark 06          1574 (was'n hier los?) (sm2 611, hdr 589, cpu 876)

Athlon 64 OC 2,75 GHz
3dMark 01SE    25121
3dMark 03        11714
3dMark 05          4260
3dMark 06          1553 (nanu???) (sm2 579, hdr 577, cpu 1087)

Fazit:

Dieses Asrock Board bietet für meinen Geschmack genügend OC Features.
Ich konnte meine CPU damit von 2200 Mhz auf 2750 Mhz stabil übertakten.
"Stabil" bedeutet für mich, dass ich SuperPi ne Weile rechnen lassen  und alle verfügbaren 3dMurks hintereinander ablaufen lassen konnte. (Spielen konnte ich natürlich auch perfekt :-) ).
Prime95 stundenlang durchlaufen zu lassen, ist mir zu aufwendig, zumal ich eh nie stundenlang am Stück bei voller Rechenleistung vor der Kiste sitze.

Und der Sonic Tower leistet dabei eine gute Arbeit!
Bei Übertaktung auf 2750 MHz läuft die CPU Idle bei kühlen 34° und unter Volllast nicht höher als 48° (laut SpeedFan).
Das sind in meinen Augen sehr gute Ergebnisse für Luftkühlung.

Meine Einstellungen zum OC waren folgende:

Referenztakt: 250 Mhz
Multi: 11
VCore: 1,45V (wobei das immer zwischen 1,48 und 1,5 schwankt)
VDimm: High
Timings: 2-2-2-5 1T
HTT Link SB und NB: 800, 16Bit

Einige beschweren sich ja, dass das Board nur 1,45V VCore zulässt oder schaffen sich Abhilfe durch VCore 1,5V Mods.
Ich für meinen Teil, kann jedenfalls behaupten, dass ich diese Mods nicht brauche, weil ich mit den vorhandenen Spannungen die CPU gut übertakten konnte (zumal VCore laut BIOS und SpeedFan immer so zwischen 1,48 und 1,5V liegt).

Ich finde meinen OC Versuch jedenfalls erfolgreich und freue mich darüber, dass mein PC trotz OC so leise wie noch nie läuft.
Der als CPU Lüfter eingebaute Aerocool läuft auf 12V bei 1060 UPM (laut Speedfan). Hören tu ich davon nix...
Auch den auf 7V laufenden NoName Kühler, der über der passiven GraKa hängt, höre ich nicht.
Da die NB ziemlich warm wird, ist auch dort ein kleiner 40mm Lüfter @5V drauf (hört man auch nicht).
Von vorn bläst noch ein BN Noiseblocker Ultrasilent S1 @12V mit 1700 UPM an der Festplatte Richtung GraKa vorbei (hört man auch nicht).
Das lauteste ist jetzt das Netzteil, aber stören tut es nicht wirklich :-)

Die schlechten Ergebnisse im 3dMurks 05 und 06 führe ich auf den ULI Chipsatz bzw den anscheinend noch nicht ausgereiften AGP Treiber zurück (ich habe für alle Komponenten die aktuellsten Treiber benutzt).
Man sieht ja, dass der 01'er und 03'er mehr CPU-lastig sind und der 05'er und 06'er mehr auf Grafik abzielen.
Es scheint wohl noch Probleme mit HDR Grafik zu geben - in einem anderen Forum las ich etwas über schlechte Performance mit diesem Board bei Call of Duty 2 (und der hatte 'ne ATI Karte).
Ich hatte bei diesem Spiel eigentlich keine Probleme, aber wirklich viel flüssiger als mit meinem alten System kam es mir auch nicht vor.

Sicherlich ist jetzt meine Grafikkarte der Flaschenhals und deshalb wird nun wohl auf eine 7800GTX, am besten mit DUAL GPU gespart :-)

Zum Onboard Sound möchte ich kurz auch noch etwas erwähnen:
Der Klang ist einfach mies!
Ich hatte vorher auch nur AC97 Onboard Sound durch die SIS SB.
Der Klang war vorher noch erträglich, aber mit diesem Board klingt alles einfach nur dumpf und mies.
Der Equalizer kann nicht viel ausrichten, eine Bassverstärkung für den Sub gibt es wohl nicht und auch die einzelne Lautstärkeregulierung für jeden Lautsprecher konnte ich im Treibermenü von Realtek nicht entdecken. Dadurch dröhnt jetzt das meiste durch meinen Center...

Die nächste Anschaffung wird wohl eine Soundblaster Audigy 2 sein, die den Prozessor dann auch noch etwas entlasen wird.

Ansonsten bin ich mit meinem System jetzt ganz zufrieden und aussehen tut das ganze nun so:



Falls Ihr Anregungen und Kritik habt - her damit!
Bin schon am grübeln, ob und mit welchen Einstellungen die CPU noch mehr leisten könnte :-)
Kühl genug läuft sie ja...

Und finally: Der San Diego 3700+ scheint wie die Opterons auch viel OC Potential zu bieten.
Der Multi von 11 ist dabei ganz nützlich, weil man dadurch nicht viel Referenztakt benötigt.


A64 San Diego 3700+ @2860, TT Sonic Tower, Asrock 939 DUAL SATA 2, 1 GB GEIL UltraX 3200 @ 2-3-3-6 1T, GF7800GT PCI-E @500/1180 (NV5 Silencer Rev. 3)

Beiträge gesamt: 44 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2006 | Dabei seit: 4259 Tagen | Erstellt: 1:50 am 27. Jan. 2006
kammerjaeger
aus Versehen
offline



Real OC or Post God !
14 Jahre dabei !

Intel Core i3
3100 MHz mit 1.10 Volt


Stell mal HT Link NB+SB auf je 600 und schau, ob 3DMark05/06 dann besser sind. ;)

Ansonsten: Gut gemacht. :thumb:


PC1: i3-2100, HD 5870, 8GB /// PC2: X3 435@3,22GHz, HD 5750, 4GB /// PC3: X3 400e@2,3GHz @0,99V, HD 5670, 4GB ///  Mein Spielmobil

Beiträge gesamt: 30834 | Durchschnitt: 6 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2003 | Dabei seit: 5363 Tagen | Erstellt: 2:01 am 27. Jan. 2006
alfalfa
aus Berlin
offline


OC Newbie
11 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 2860 MHz
48°C mit 1.45 Volt


Ich hab das mit dem HT Link auf 600 mal probiert.
Danach hatte ich im 05'er 130 Punkte weniger und im 06'er 80 Punkte weniger.

Ich hab daher wieder auf 800 zurückgestellt (sollte ja bei einem Refenrenztakt von 250 genau 1000 ergeben). Probleme gibt es damit zumindest nicht.

Ich hab auch noch etwas an den Speichertimings rumgespielt und "Read Preamble" auf 3,5ns gestellt (bei 2,5 wollte er nicht mehr booten und 3 hab ich noch nicht probiert) und "Asyc Latency" (Schreibfehler im Bios?) hab ich auf 6ns stellen können.

Gebracht hat das aber zumindest im 3dMark 05 auch nix :-/

Man sieht bei den Grafiktests förmlich, wie es manchmal stockt und ruckelt.
Ich glaube immernoch, dass es am AGP Treiber liegen muss...
Interessant wäre jetzt mal ein Vergleich mit einer vergleichbaren PCI-E Karte.

BTW: Ich frag mich, was für eine krasse CPU man benötigen muss, damit man die CPU Tests im 3dMark 05 und 06 mal einigermaßen flüssig betrachten kann...
Einen Unterschied zu meinem XP 3200+ kann ich bei den CPU Tests jedenfalls nicht mit dem Auge wahrnehmen (bei den Grafiktests schon).

Bleibt zu hoffen, dass ich das Problem irgendwann beheben kann, weil es ja eigentlich nicht sein kann, dass ein San Diego @2,75GHz im 3dMark 05 kaum mehr und im 06 sogar weniger Punkte bringt als ein XP 3200+ @2,2 GHz.

Vielleicht sollte ich aber auch nicht soviel auf diese synthetischen 3dMurks geben... (irritieren tut es mich aber trotzdem irgendwie).


A64 San Diego 3700+ @2860, TT Sonic Tower, Asrock 939 DUAL SATA 2, 1 GB GEIL UltraX 3200 @ 2-3-3-6 1T, GF7800GT PCI-E @500/1180 (NV5 Silencer Rev. 3)

Beiträge gesamt: 44 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2006 | Dabei seit: 4259 Tagen | Erstellt: 12:28 am 27. Jan. 2006
Maddini
aus Wien
offline



OC God
11 Jahre dabei !

Intel Core i7
3440 MHz @ 3440 MHz


beim 3Dmark 06 ist der cpu test auf 2fps limitiert, also das maximum wären 2fps :thumb:


Facebook/MJ Photography---Flickr/MJ Photography

Beiträge gesamt: 4730 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Nov. 2005 | Dabei seit: 4328 Tagen | Erstellt: 12:32 am 27. Jan. 2006
alfalfa
aus Berlin
offline


OC Newbie
11 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 2860 MHz
48°C mit 1.45 Volt


und ich hab ihn doch, diesen blöden sogenannten "1T bug".
bei mir äußert er sich zwar nicht beim copy&paste in paint, wie bei den meisten, dafür aber, wenn ich office benutze...
word und powerpoint stürzen ab und poweroint bringt das system sogar zum neustart :-/

das tritt sowohl ohne als auch mit OC auf.
nun habe ich "ma timing" halt auf 2 gestellt und im sandra memory bandwith benchmark 1000kb weniger datendurchsatz :-/ (nur noch knappe 4800MB).

auf die 3dmarks wirkt sich das nicht aus. ich denke (hoffe), dass es auf spiele auch keine großen auswirkungen haben wird, da die bandbreite ja noch groß genug ist, um alles mit daten zu versorgen.

@maddini
warum sind denn die fps beim 06 auf 2 limitiert? wusste ich gar nicht! also wird man die grafik dort wohl niemals flüssig sehen...

du hast ja ein ungefähr vergleichbares system (bzw etwas besser).
wie sind denn deine benchmarkergebnisse so?
und wie hast du die cpu bei 1,39V auf 2900 MHz bekommen?
lukü oder wakü?

ich hab aus frust über 2T nochmal bissel übertaktet, aber die 2750 MHz scheinen bei 1,45V schon das limit zu sein.
ab 2805 MHz hat super pi sich schon geweigert...
mit den jetzigen einstellungen berechnet es 8M in 5m 57s ohne fehler (zu mehr hatte ich noch keine lust).

und zum onboard sound des Asrock 939 DUAL SATA 2 möchte ich auch noch erwähnen, dass er nicht nur sch****e klingt, sondern im sound test vom 3dmark03 auch noch ca. 10 fps klaut.
mal schauen, wo ich schnellstmöglich 'ne audigy 2 zum anständigen preis bekomme.


A64 San Diego 3700+ @2860, TT Sonic Tower, Asrock 939 DUAL SATA 2, 1 GB GEIL UltraX 3200 @ 2-3-3-6 1T, GF7800GT PCI-E @500/1180 (NV5 Silencer Rev. 3)

Beiträge gesamt: 44 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2006 | Dabei seit: 4259 Tagen | Erstellt: 16:40 am 27. Jan. 2006
Gibtnix
aus nahmslos genial
offline



Real OC or Post God !
14 Jahre dabei !

Intel Core i7
2700 MHz @ 3500 MHz mit 0.925 Volt


an sich ja ganz nett, mir wären die Optionen trotzdem was zu wenig... die Schwankung von 1.45 auf ~1.5 V ist zwar ganz nett, aber auch zum Testen (um den CPU als Fehlerquelle auszuschließen) wäre mir das zu wenig... VDimm weiß ich nicht wie hoch die geht, aber sicher durchaus ertragbar, hat ja nicht jeder BH5 (ich brauch auch bloß 2.7 V, obwohl ich auf meinem DFi bis 4 V könnte).:thumb:
Deine Aussage, dass das Board für das was es liefert mehr wert ist als es kostet kann ich nicht so ganz nachvollziehen, wenn du von schlechter Performance und schlechtem Sound sprichst...:noidea:


PS: wieso soll der Speichercontroller vom SD besser sein als vom Venice?:noidea: besser als der vom Winni schon, aber nicht als der vom Venice

Beiträge gesamt: 18430 | Durchschnitt: 4 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2003 | Dabei seit: 5176 Tagen | Erstellt: 17:01 am 27. Jan. 2006
DexterDX1
aus Berlin-Mariendorf
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core i7
3400 MHz @ 3400 MHz


Habe auch das Dual Sata 2 + San Diego 3700+

Egal was ich mache: Der Speicherbus bleibt bei 161,.. obwohl ich 200er RAM drin habe. Meine derzeitigen Einstellungen sind:

CPU: 250 x 11 = 2750 @ 1.45V
RAM: 200 (DDR400)
HTT: 800 (Für NB und SB)

Wie rechnet man den Kram aus? Ich werd verrückt.

Beiträge gesamt: 2208 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 5307 Tagen | Erstellt: 18:34 am 27. Jan. 2006
erol2k
aus frankenthal
offline


Enhanced OC
12 Jahre dabei !

AMD Opteron
2000 MHz @ 2900 MHz
50°C mit 1.47 Volt


@ TE erstmal respeckt für den tollen bebbilderten beitrag :thumb:

das das sonic tower so riesig is hätte ich net gegglaubt :)

sant jego kostet nur 205 euros? das is ein guter preis :)


gruss erol <--- *denk*


wustest du das das das erste mal war das in dem wort das das,das das das hintereinander geschrieben werden kan?

Beiträge gesamt: 287 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2005 | Dabei seit: 4385 Tagen | Erstellt: 19:12 am 27. Jan. 2006
alfalfa
aus Berlin
offline


OC Newbie
11 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 2860 MHz
48°C mit 1.45 Volt



Zitat von Gibtnix um 17:01 am Jan. 27, 2006
an sich ja ganz nett, mir wären die Optionen trotzdem was zu wenig... die Schwankung von 1.45 auf ~1.5 V ist zwar ganz nett, aber auch zum Testen (um den CPU als Fehlerquelle auszuschließen) wäre mir das zu wenig...



gut, du hast sicherlich recht, dass 1,45V Vcore wenig sind.
ich wollte damit ja nur sagen, dass ich nicht mehr Vcore benötige, weil ich mein OC ziel von 2,7 GHz erreicht und sogar noch etwas übertroffen habe.
für hardcore oc ist das board natürlich nix, es sei denn, man macht nen Vcore mod, der aber meines wissens dann auch nur bis 1,525V geht.


Zitat von Gibtnix um 17:01 am Jan. 27, 2006

Deine Aussage, dass das Board für das was es liefert mehr wert ist als es kostet kann ich nicht so ganz nachvollziehen, wenn du von schlechter Performance und schlechtem Sound sprichst...:noidea:



ich meinte mit meiner aussage, dass das board für die features, die es beherbergt mit 62,- € echt günstig ist (online und in manchen geschäften bekommt man es noch günstiger).
ich denke dabei besonders an agp UND pci-e slots, sata, sata2 und den future cpu port, der sich mal als nützlich erweisen könnte, wenn man immer noch an seiner treuen agp-karte festhält.

und die performance ist ja nicht schlecht, sondern sogar sehr gut, wenn man mal von den ergebnissen im 3dmurks05 und 06 absieht.
und der sound - naja, das wird dann wohl bei allen mainboards so sein, die diese onboard lösung von realtek nutzen.
nvidias soundstorm ist da etwas besser, aber auch einiges von einer richtigen soundkarte entfernt.


Zitat von Gibtnix um 17:01 am Jan. 27, 2006

PS: wieso soll der Speichercontroller vom SD besser sein als vom Venice?:noidea: besser als der vom Winni schon, aber nicht als der vom Venice



nun, das war nur eine bloße vermutung, weil viele auf dem board einen venice nutzen und von diesem 1T problem berichteten.
es gab da halt mal die vermutung, dass es nicht am board, sondern am cpu-internen speichercontroller liegen könnte.
und da ich mit 1T keine probleme hatte, bis ich office nutzte, dachte ich, der san diego sei auf diesem board nicht davon betroffen.

@erol: bei acom-pc.de gibt es den san diego für 205,- ohne kühler.
ich hab das glück, in den laden gehen zu können und dadurch versandkosten zu sparen.
btw: den satz in deiner signatur habe ich mehrmals gelesen und nicht verstanden...

@dexter: wenn du den referenztakt auf 250 anhebst und den ramteiler dabei auf 200 lässt, dann läuft dein ram auf 250 mhz (bzw ddr 500!).
das kann so eigentlich nicht funktionieren.

google mal nach einem programm namens "A64MemFreq". das rechnet dir genau aus, wie schnell cpu und ram bei welchen einstellungen laufen.
bei referenztakt 250 mit multi 11 solltest du deinen ram teiler auch auf 166 stellen. das ram läuft dann mit 196 mhz (fsb 392).
hast du auch das problem mit der 1T einstellung?


A64 San Diego 3700+ @2860, TT Sonic Tower, Asrock 939 DUAL SATA 2, 1 GB GEIL UltraX 3200 @ 2-3-3-6 1T, GF7800GT PCI-E @500/1180 (NV5 Silencer Rev. 3)

Beiträge gesamt: 44 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2006 | Dabei seit: 4259 Tagen | Erstellt: 19:51 am 27. Jan. 2006
DexterDX1
aus Berlin-Mariendorf
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core i7
3400 MHz @ 3400 MHz


Mein Speicher unterstützt kein 1T - also auch keine Probleme damit :lol:

Das mit dem Ramteiler...wenn ich bei Standardtakt (200 x 11) den RAM auf 200 stelle, und die Option darunter (irgendeine RAM-Flexibility) auf enabled stelle, dann habe ich ~120 MHz am RAM, bei Disabled sind's ~198.

Übertaktet auf Enabled läuft mit ~161, Disabled und der Rechner startet nicht.

Werde jetzt aber erstmal mit 166 Flexibel testen.

Beiträge gesamt: 2208 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 5307 Tagen | Erstellt: 20:07 am 27. Jan. 2006