» Willkommen auf AMD Overclocking «

HardSpacer
aus Minden
offline



OC God
14 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2133 MHz @ 3200 MHz
48°C mit 1.31 Volt


Jop des war ein rattengeiles Board, hatte selber eines und des machte 251 mit :thumb:


GB DS3,  C2D E6400 @ 3200Mhz, Sparkle 7800GT @ 521/1200Mhz, 2GB Kit Crucial Ballistix 667 @ 1200Mhz 5-5-5-15 @ 2,2V, 535W Sharkoon Silentstorm SHA535-9A!

Beiträge gesamt: 1117 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Sep. 2003 | Dabei seit: 5158 Tagen | Erstellt: 17:44 am 10. Sep. 2005
Datenwurm
offline



OC God
13 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
1800 MHz @ 2600 MHz
43°C mit 1.400 Volt



Zitat von freestylercs um 17:23 am Sep. 10, 2005

Zitat von Datenwurm um 16:04 am Sep. 10, 2005
Wenn es DDR 500 ist lass ihn doch mind. auf 250Mhz laufen, oder hat er da kack timings?



glaube kaum, dass das Sockel A Board stabil einen FSB von 250 macht.

free




ein kumpel von mir hatte auch das DFI, das hat 264 mitgemacht:godlike:

Beiträge gesamt: 4876 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2004 | Dabei seit: 4839 Tagen | Erstellt: 17:46 am 10. Sep. 2005
Scare4
aus gedient
offline



OC God
13 Jahre dabei !

Intel Core i7
3200 MHz


ja das Board...dad is schon klar...aber ob die CPU das mitmacht???


AsRock X79 Extreme11 - INTEL i7 3970X - 2x ASUS GTX680 OC II SLi - Team Group Xtreem Series 32GB DDR2666 - 2 x 512GB OCZ Vector SSD - 2TB WD HDD

Beiträge gesamt: 2834 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Aug. 2004 | Dabei seit: 4824 Tagen | Erstellt: 18:18 am 10. Sep. 2005
HomerIII
offline



OC God
12 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2400 MHz


multi runter;)
is doch ein mobile :thumb:



Beiträge gesamt: 6133 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Dez. 2004 | Dabei seit: 4686 Tagen | Erstellt: 18:21 am 10. Sep. 2005
EselMetaller
aus gehungert
offline



OC God
13 Jahre dabei !

AMD Opteron Dual Core
2800 MHz @ 2940 MHz mit 1.35 Volt



Zitat von smoke81 um 16:06 am Sep. 10, 2005

Zitat von EselMetaller um 15:56 am Sep. 10, 2005
weder S-ATA noch ein Raid 5 bringt Performance im Sinne von Geschwindigkeit, darüber solltest Du Dir im Klaren sein.



SATA alleine nicht, aber RAID 5 sehrwohl!
Raid 5 bringt Geschwindigkeit UND Sicherheit, man braucht aber mindestens 3 Platten oder mehr. 1 Platte darf dann immer ausfallen. Mit mehr Platten wächst auch noch die Geschwindigkeit, wobei kaum ein normaler User mehr als 4 Platten hat :blubb:

Raid 5 -Controller gibts ab 150,- glaube ich und sind teilweise mit RAM aufrüstbar.



Ein Raid 5 ist beim Lesen vergleichbar schnell wie ein Raid 0 (Stripped Set), jedoch beim Schreiben langsamer als eine Einzelplatte da immer auch die zusätzlichen Paritätsdaten geschrieben werden müssen.
Was erschwerend hinzu kommt ist dass
1.)  ein Raidcontroller am normalen PCI Bus durch dessen Datendurchsatz begrenzt wird, im Endeffekt mann man über PCI ein Raid 0 bestehend aus 2 schnelle Platten jagen ohne Verluste, für ein Raid 0 oder Raid 5 aus drei und mehr Platten wird der PCI zum Flaschenhals.
Abhilfe schafft hier ein PCI-X Steckplatz, aber den gibt's nur auf Serverboards.
2.)  Trotz Hardware Raid (eben die Karte) ist das im Grunde genommen noch immer ein Software Raid, denn die eigentliche Rechenarbeit (Aufteilund der Datenpakete auf die einzelnen Platten) wird vom Prozessor übernommen, die Karte mit deren Treibern stellt quasi nur die Schnittstelle zu Verfügung, somit hängt die Plattenperformance auch stark von der verwendeten CPU + Ram ab. Zumindest in den Preisregionen die Du mit 150.- beziffert hast.

Echte Hardware Raid 5 Karten fangen etwa bei 300.- an und gehn bis, nunja, sagen wir mal 3.000.- je nach XOR Einheit, Anzahl der einzelnen IDE Kanälen, Ram sowie Pufferspeicher. Denn angenommen da sind 4 Platten mit je 8 MB Cache im Raid 5 Verbund am Arbeiten, durch einen Stromausfall wäre mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit das ganze Raid System kaputt im Sinne von unleserlich da 4x8 MB Daten fehlen würden die evtl. wichtige Informationen zum Raid-internen Systemaufbau enthalten haben. Deswegen gibts bei den ganz teuren Lösungen nen Schutz mit Pufferbatterie.

Nunja, ein einfaches Software Raid (0, 1, 5, 10) kann man auf jeden Fall schon mit Windows XP Pro realisieren, ganz ohne spezielle Raid Karte - man muss die Funktion lediglich per Patch freischalten, dann kann man die normalen IDE Ports auf dem MB nutzen, oder einen einfachen Silicon Image Raid Controller für 20.- der lediglich als Schnittstelle für weitere Platten hinhalten muss.

Wie dem auch sei, als Alltagslösung ist Raid 5 ungeeignet und bietet wohl keinerlei Geschwindigkeitsvorteile, wohl aber eine recht grosse Ausfallsicherheit.

Beiträge gesamt: 1030 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2004 | Dabei seit: 4830 Tagen | Erstellt: 19:09 am 10. Sep. 2005
smoke81
offline



OC God
13 Jahre dabei !

AMD Phenom II
3000 MHz @ 3200 MHz mit 1.325 Volt



Zitat von EselMetaller um 19:09 am Sep. 10, 2005

Ein Raid 5 ist beim Lesen vergleichbar schnell wie ein Raid 0 (Stripped Set), jedoch beim Schreiben langsamer als eine Einzelplatte da immer auch die zusätzlichen Paritätsdaten geschrieben werden müssen.



Ein Raid 5 mit identischer Anzahl Platten ist NIE so schnell wie ein Raid 0. Aber wer nur ein wenig auf Sicherheit bedacht ist, wird auch NIE ein Raid 0 einsetzen.



Was erschwerend hinzu kommt ist dass
1.)  ein Raidcontroller am normalen PCI Bus durch dessen Datendurchsatz begrenzt wird, im Endeffekt mann man über PCI ein Raid 0 bestehend aus 2 schnelle Platten jagen ohne Verluste, für ein Raid 0 oder Raid 5 aus drei und mehr Platten wird der PCI zum Flaschenhals.
Abhilfe schafft hier ein PCI-X Steckplatz, aber den gibt's nur auf Serverboards.



Natürlich wird der PCI-Bus langsam zum Flaschenhals, aber
1. Hat sein Board nur PCI, ein Serverboard kommt gar nicht infrage und PCIe-Controller kosten ab 400,-
2. Ein Raid5 aus 3 Platten ist einem Raid0 mit 2 Platten immer vorzuziehen. Ich empfehle aus gutem Grund kein Raid0. Nachher hat der Betreffende noch einen Totalausfall, weil er keine Datensicherung betreibt und auf das ach so tolle Raid0 vertraut, dass sehr unsicher ist und macht mich für einen Ausfall verantwortlich? Nein danke!



2.)  Trotz Hardware Raid (eben die Karte) ist das im Grunde genommen noch immer ein Software Raid, denn die eigentliche Rechenarbeit (Aufteilund der Datenpakete auf die einzelnen Platten) wird vom Prozessor übernommen, die Karte mit deren Treibern stellt quasi nur die Schnittstelle zu Verfügung, somit hängt die Plattenperformance auch stark von der verwendeten CPU + Ram ab. Zumindest in den Preisregionen die Du mit 150.- beziffert hast.



Zum Teil ja. Aber bei 3 Platten ist das nicht so tragisch. ;)



Echte Hardware Raid 5 Karten fangen etwa bei 300.- an und gehn bis, nunja, sagen wir mal 3.000.- je nach XOR Einheit, Anzahl der einzelnen IDE Kanälen, Ram sowie Pufferspeicher. Denn angenommen da sind 4 Platten mit je 8 MB Cache im Raid 5 Verbund am Arbeiten, durch einen Stromausfall wäre mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit das ganze Raid System kaputt im Sinne von unleserlich da 4x8 MB Daten fehlen würden die evtl. wichtige Informationen zum Raid-internen Systemaufbau enthalten haben. Deswegen gibts bei den ganz teuren Lösungen nen Schutz mit Pufferbatterie.



Was ist dann mit einem Raid0 wenn es Stromausfall hat? Oder von mir aus auch ein Raid1? Wenn es so wäre, dass dann wichtige Raid-Interne Daten verloren gehen würden, dann würde kein Raid-System der Welt lange laufen.
Im (Schreib-/Lese-)Puffer einer Festplatte sind ganz gewiss keine Raid oder Partitionsdaten abgelegt!



Nunja, ein einfaches Software Raid (0, 1, 5, 10) kann man auf jeden Fall schon mit Windows XP Pro realisieren, ganz ohne spezielle Raid Karte - man muss die Funktion lediglich per Patch freischalten, dann kann man die normalen IDE Ports auf dem MB nutzen, oder einen einfachen Silicon Image Raid Controller für 20.- der lediglich als Schnittstelle für weitere Platten hinhalten muss.



Anleitung: Software-Raid unter WinXP freischalten



Wie dem auch sei, als Alltagslösung ist Raid 5 ungeeignet und bietet wohl keinerlei Geschwindigkeitsvorteile, wohl aber eine recht grosse Ausfallsicherheit.



Das ist doch nicht Dein Ernst? Recht große Ausfallsicherheit? Das sagst Du und vergleichst mit Raid0. :blubb:

Am PCI-Bus wird die Leistung etwas eingeschränkt bei mehr Platten, aber bei 3 oder 4 Platten läßt sich das noch einigermaßen verkraften.
DENN: Man hat Geschwindigkeitszuwachs UND Datensicherheit, im Gegensatz zu Raid0 oder Raid1. Für Raid10 bräuchte man schon 4 Platten und ein Raid5 mit 4 Platten wäre dem in Kapazitätsnutzung deutlich überlegen. :thumb:

Eine Alltagslösung ist es in der Tat aber nicht. Aber der Topic-Ersteller möchte auch was Besonderes aus dem Rechner machen.

Eine "alltäglichereLösung" wäre wohl ein Raid0 aus zwei schnellen Platten und eine "normale" Platte mit ausreichender Kapazität für die regelmäßige (WICHTIG!) Datensicherung. Wer die Sicherungen allzuleicht vergisst oder nicht automatisieren will/kann, dem rate ich dringend davon ab. ;)

Raid-Level Vergleichstabelle



(Geändert von smoke81 um 20:19 am Sep. 10, 2005)


>> Jetway PA78GT3, X4 940 BE @ 3,2 Ghz, HD4890 BE @ 1000/1200 Mhz @ 1,274V
>> Asus M3A-H/HDMI, X4 620, 4GB, HD3850 256MB

Beiträge gesamt: 4439 | Durchschnitt: 1 Postings pro Tag
Registrierung: Jan. 2004 | Dabei seit: 5035 Tagen | Erstellt: 20:17 am 10. Sep. 2005
EselMetaller
aus gehungert
offline



OC God
13 Jahre dabei !

AMD Opteron Dual Core
2800 MHz @ 2940 MHz mit 1.35 Volt


Hmm, irgendwie ist die Beschreibung von Raid5 in Deinem letzten Link falsch, denn natürlich wird auch beim Raid 5 der Lesezugriff genauso schnell erfolgen wie beim Raid 0 - die zusätzlichen Paritätsdaten werden einfach ignoriert. Zu Geschwindigkeitseinbußen beim Schreibzugriff kommt es nur weil jede Platte nicht nur die Nutzdaten schreiben sondern jedes Mal auch die Paritätsdaten überschreiben muss. Von daher ist und bleibt der maximal mögliche Speed von Raid 0 und Raid 5 in etwa gleich.



Zitat von smoke81

Zitat von EselMetaller
Wie dem auch sei, als Alltagslösung ist Raid 5 ungeeignet und bietet wohl keinerlei Geschwindigkeitsvorteile, wohl aber eine recht grosse Ausfallsicherheit.




Das ist doch nicht Dein Ernst? Recht große Ausfallsicherheit? Das sagst Du und vergleichst mit Raid0.



Hab nicht gerafft was Du damit sagen willst, ich jedenfalls hab gemeint:  
Raid0 = schnell, einfach,  aber unsicher, Raid5 = schnell, sicher, aber aufwändig (Preis)

Ein Wort noch zur Sicherheit von Raid0:
ich hab seit nun knapp 3 Jahren ein Raid 0 bestehend aus 2x Samsung Spinpoint 160 GB / 2Mb Cache / 5.400 rpm am Laufen, 24/7 und mit ständigem Schreib- sowie Lesezugriff (ihr könnt euch denken wieso  ;)  ;) und die laufen wie am Schnürchen, an einem 20-Euro Raidcontroller mit Sil 0680 Chip. :thumb:

Beiträge gesamt: 1030 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2004 | Dabei seit: 4830 Tagen | Erstellt: 21:04 am 10. Sep. 2005
Rulinator
offline



OC God
13 Jahre dabei !

Intel Core 2 Quad
2667 MHz @ 3200 MHz
66°C mit 1.32 Volt


zurück zum thema...

das infinity sehe ich sehr selten, dass es heute noch jmd hat, echt goil! ist auf nf7 rev2 niveau, wobei beide ihre stärken und schwächen haben, eine stärke des infs ist, dass es meistens nen fsb über 250 mhz mitmacht! vdd bis 2 v sei dank! :godlike:

mach 10,5 x 250 oder so, 10 x 250 reicht auch, timings so scharf wie es geht, is dc? graka ans limit takten, usw...

mit dem system kannse ruhig noch ein jahr warten, un dann auf nF4 umsteigen (939, pcie, ...)! :thumb:

hält noch logga mit!;)


Vista 64 • P5Q Pro Turbo • Q8400 3.2GHz • OCZ 4GB • 4870 1GB • FullHD

Beiträge gesamt: 8235 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2004 | Dabei seit: 4859 Tagen | Erstellt: 21:13 am 10. Sep. 2005
666Luzifer666
offline


OC God
16 Jahre dabei !


Habe nochmal eine Zwischenfrage zum RAID.

Also ich habe eine S-ATA-Platte drin und der Geschwindigkeitszuwachs von IDE auf S-ATA ist schon enorm.
Wie groß ist denn der Geschwindigkeitsunterschied von einer S-ATA-Platte zu zwei S-ATA-Platten im Raid0?

Habe eine 80GB-Platte drin, brauche auch nicht mehr Platz und eine zweite davon wäre auch nicht so teuer, aber für einen minimalen Unterschied will ich auch nicht viel Geld ausgeben und wichtige Daten haben in meinen Augen eh nichts auf einem Computer verloren, die gehören auf ein Blatt Papier! :thumb:

Also wie groß ist der Geschwindigkeitsunterschied in etwa?

Beiträge gesamt: 1533 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Mai 2001 | Dabei seit: 6015 Tagen | Erstellt: 21:25 am 10. Sep. 2005
EselMetaller
aus gehungert
offline



OC God
13 Jahre dabei !

AMD Opteron Dual Core
2800 MHz @ 2940 MHz mit 1.35 Volt


der Geschwindigkeitszuwachs von 2 Platten im Raid 0 ist zumindest theoretisch fast 100%. Praktisch merkst Du vor allem dann was wenn Du mehrere Datenpakete (grosse, in den GB Bereich gehende) hin und her verschiebst, von einer Platte auf die andere, und zwar gleichzeitig. Ist wie mit Dualcore CPUs, weil jede Platte hat ja nur halb so viel Arbeit und insgesamt steht der doppelte Cache zur Verfügung.

Beiträge gesamt: 1030 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2004 | Dabei seit: 4830 Tagen | Erstellt: 22:31 am 10. Sep. 2005