» Willkommen auf AMD Overclocking «

Judgi
aus Lara's Diner
offline



OC God
13 Jahre dabei !

Intel Core i5
3400 MHz @ 4800 MHz
66°C mit 1.336 Volt


@ Slidehammer : n paar Postings über dir...steht n Link wo du dir ein Bild über die Aussagefähigkeit verschiedener Steppings machen kannst :thumb:;)


hier isser nochmal: HW Luxx A64 Overclockingtable

Beiträge gesamt: 1003 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2004 | Dabei seit: 4969 Tagen | Erstellt: 6:23 am 30. Juli 2005
Slidehammer
aus Schwanau
online



Real OC or Post God !
14 Jahre dabei !

Intel Core i5
3400 MHz @ 4300 MHz
50°C mit 1.3 Volt


Thx Judgi,

ein DPAW ist nur 0520 1 x gelistet...

btw: wie bist du mit dem Epos NF3 Board zufrieden Judgi?
Wieviel HTT macht es?


"Ich wäre gerne Pessimist, aber auch das gelingt mir bestimmt wieder nicht..."

Beiträge gesamt: 59124 | Durchschnitt: 11 Postings pro Tag
Registrierung: März 2003 | Dabei seit: 5317 Tagen | Erstellt: 11:33 am 30. Juli 2005
BlueJeans
aus Schweiz
offline



OC Newbie
12 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
2200 MHz @ 2920 MHz
52°C mit 1.68 Volt


hehe, is ja alles bisschen "off topic" aber ich hab bisher noch nie auf die stepings geschaut, hab einen 3200 winchester @  2600, einen sandiego 3700 @ 2900 (ohne HS) und einen X2 4400 auf 2800 laufen lassen - gescheit gekühlt versteht sich (immer ohne teiler oder dergleichen) war alles rockstable (min 6std prime95 und keine freezer)

ich find das bisschen eine geheimnistuerei um die "steppings"

klar sind gewisse die's von besserer quali weil sie im waver weiter innen waren oder runtergelabelt wurden - vielleicht hatte ich auch immer glück - aber ich halt nix davon sich soo einen kopf drum zu machen...

da muss erst auch mal alles andere tiptop stimmen, dass das dann nicht der limitierende faktor ist...

(nur meine meinung - ich lass alles so stehen wie bisher kommentiert :thumb:)



(Geändert von BlueJeans um 12:01 am Juli 30, 2005)


G.Skill F1-3200DSU2-1GBLE TCCD
1:1 10x290 3x @ 1.65 @ 38 - 52°
2T-2,5-4-7-3 (all the rest auto)

Beiträge gesamt: 16 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 4450 Tagen | Erstellt: 11:53 am 30. Juli 2005
Judgi
aus Lara's Diner
offline



OC God
13 Jahre dabei !

Intel Core i5
3400 MHz @ 4800 MHz
66°C mit 1.336 Volt


@ Slidehammer:
kann ich noch nicht sagen^^ is ja noch nicht da das Board...:lol:

DPAW ist 3x gelistet 2x 0520 und ein 0512 bei 3000 und ein  weiterer bei den 3800ern - 0507 !!!!

beim Freund läufts so:


Zitat von Judgi um 19:42 am Juli 29, 2005

......EPOX 9NDA3+ bestellt :blubb:
läuft beim Kumpel definitiv stable mit  :
SanDiego 3700 @ 1,42V + 4x 512 MB Corsair PC3200L2 im DC @ 2,5:3:3:8  2,7V @ 1:1  -  10x270 (x5) 2T  !!
Luftgekühlt mit Zalman cnps7000 kommt der SanDiego mit IHS @ load auf 42°.
Es sitzt noch mehr drinn-  dann will der SD aber mehr saft haben... !
Das Ram hat noch Luft , läuft wie auch die NB immernoch auf default-Volt !



HT ist somit 5x 270 ?? (war doch richtig oder?) = 1350   - das Board geht bis 2000HT - weshalb die 270Hz  wohl auch die NB noch garnicht jucken, da die bis 400Hz unterstützt - ist beim DFI aber glaub ich genauso. :noidea:

Die Steppings sind beim A64 eher nebensächlich....denke Ich ....obiger SanDiego ist in der Liste z.B. überhaupt nicht vertreten^^ war ein WPBW wenn ich nicht irre... :noidea:

(Geändert von Judgi um 13:58 am Juli 30, 2005)

Beiträge gesamt: 1003 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2004 | Dabei seit: 4969 Tagen | Erstellt: 13:40 am 30. Juli 2005
BlackHawk
aus Ratingen
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2533 MHz mit 1.25 Volt


5 x 270MHz verträgt kein board :)

du musst das so rechnen:

5 x 200MHz = 1000MHz x 2 = 2000MHz

daher sind für seinen fall wahrscheinlich:

3 x 270MHz = 810MHz x 2 = 1620MHz

alles was weit drüber liegt ist generell nicht stabil / unmöglich zu booten ;)

@topic:

ich hab eventuell eine (weitere) erklärung zu den merkwürdigkeiten des dfi gefunden :)

das es im ursprungszustand sehr schnell und mitunter deutlich schneller ist als das neo2 dürfte vielen von euch ja bekannt sein bzw. kann man @ hwlxx ja nachlesen (konnte es ja selber nachvollziehen).

nun scheint es so, als wenn dfi die timings für chipsatz und / oder ram künstlich etwas verschärft hat (insbeondere chipsatz). sobald die taktraten nämlich "synchron" mit dem speicher nach oben steigen hat eine erhöhung der chipsatzspannung bei mir einen positiven einfluss auf die stabilität (insb. 1t command rate).
das und die leichte erhöhung der ram spannung sowie das setzen der command rate auf auto bringen zumindest anscheinend leichte erfolge.

dennoch sehr merkwürdig das ganze, und muss wie so oft auch nix dran sein und ist evtkl. sogar nur ne eintagsfliege weil das board halt eben mal so möchte... :lol:

aber versuchen kann man es ja mal ;)

*edit*

das ganze ist jetzt bezogen auf meine neue systemeinstellung von:

10 x 276.6 / 3 = 2766.0 MHz @ 1.552v

mit der std. chipsatzspannung von 1.65v ist das system zwar stabil, aber prime bricht nach ~45min ab!
mit 1.75v läuft prime ohne ende... von daher, who knows it!?! ;)

mfg BlackHawk

(Geändert von BlackHawk um 23:13 am Juli 31, 2005)


Schreibe kurz - und sie werden es lesen. Schreibe klar - und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft - und sie werden es im Gedächtnis behalten!

Beiträge gesamt: 9290 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2002 | Dabei seit: 5537 Tagen | Erstellt: 23:11 am 31. Juli 2005
BlackHawk
aus Ratingen
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2533 MHz mit 1.25 Volt


sodele, das waren jetzt 6 stunden stresstest: normales worken, benchmarks, spiele usw. usw. alles quer beet und es läuft perfekt - hab ich das board etwa doch noch zum problemlosen betrieb überreden können? :biglol:

scheint zumindest so, das war jetzt der 2. tag hintereinander über stunden... :thumb:

mfg BlackHawk

(Geändert von BlackHawk um 23:23 am Aug. 1, 2005)


Schreibe kurz - und sie werden es lesen. Schreibe klar - und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft - und sie werden es im Gedächtnis behalten!

Beiträge gesamt: 9290 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2002 | Dabei seit: 5537 Tagen | Erstellt: 23:22 am 1. Aug. 2005
BlueJeans
aus Schweiz
offline



OC Newbie
12 Jahre dabei !

AMD Athlon 64 X2 Dual Core
2200 MHz @ 2920 MHz
52°C mit 1.68 Volt


bei mir läuft das jetzt auch bombenstabil auf 2900 X2, sauschnell ohne bootbug... tolle sache :thumb: ! bin froh hab ich vom MSI K8N Neo2 gewechselt! :lol:

(Geändert von BlueJeans um 0:56 am Aug. 2, 2005)


G.Skill F1-3200DSU2-1GBLE TCCD
1:1 10x290 3x @ 1.65 @ 38 - 52°
2T-2,5-4-7-3 (all the rest auto)

Beiträge gesamt: 16 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2005 | Dabei seit: 4450 Tagen | Erstellt: 0:55 am 2. Aug. 2005
Judgi
aus Lara's Diner
offline



OC God
13 Jahre dabei !

Intel Core i5
3400 MHz @ 4800 MHz
66°C mit 1.336 Volt


wieso 1000 MHz x 2 @ BlackHawk ???  :noidea:
Ich denke der Ultra Chipsatz schaft 400 Mhz ?? :noidea:

wenn CPU mit 10 x 270 Hz läuft hat er 2700MHz drauf,
dazu Ram 1:1 auf ebenfalls auf 270Hz x5 ( so ist es eingestellt) = 1350MHz ??? :noidea:  also HT = 1350  ( da HT auf 270 mal 5 steht)

Man könnte jetzt entweder per Ramteiler die 270 Hz verringern und dann mal 5 !!  - oder 1:1 lassen und den HT z.B. auf 4 verringern = 1080 Hz HT Takt ! - dann hat das Ram immernoch 270 Hz  ( mal theor. 2, weil DDR = 540 Hz - also sollte theoretisch PC 4400 Ram  das locker hinkriegen , da dieses für 275 Hz spezifiziert ist)

also wieso HT  mal 2 nehmen ?? das Board soll 400 ( mal max. 5 = 2000 ) schaffen ....  und  nicht 1000 x 5 x 2 :blubb:

Dein DFI schafft ja auch  276  - also wieso schafft das kein anderes Board ...??? :noidea:

Ok - wo liegt mein/ unser  Denk/Rechenfehler....klärt mich mal auf !!

(Geändert von Judgi um 5:49 am Aug. 2, 2005)

Beiträge gesamt: 1003 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: Feb. 2004 | Dabei seit: 4969 Tagen | Erstellt: 5:48 am 2. Aug. 2005
BlackHawk
aus Ratingen
offline



OC God
15 Jahre dabei !

Intel Core 2 Duo
2533 MHz mit 1.25 Volt


ich glaube da hast du was gründlich missverstanden :blubb:

ich zitiere mal kurz aus dem amd overclocking faq:


Sockel 754/939/940:

Eine AMD K8-CPU kann man nur über den Referenztakt übertakten, da der Multiplikator nach oben hin gesperrt ist.

Dabei ist ein sicherer bzw. fixierter AGP/PCI/PCI-Express-Takt natürlich erst einmal Grundvorrausetzung. Ob diese Takte nun aber über eine Fixierung im BIOS oder über Teiler zu Stande kommen, ist dabei egal. Zu beachten ist nur, dass durch Teiler nur alle 33 MHz wieder der jeweils korrekte Takt anliegt!!

Wenn man nun übertakten will, sollte man zunächst den HT-Takt Multiplikator erst einmal auf 1 (kann bei manchen Mainboard zu Problemen führen - sollten Probleme auftreten sollte man 3 einstellen) setzen und den Speicherteiler auf den größt möglichen Wert setzen (also im BIOS DDR200 auswählen). Dadurch bewirkt man, wenn man den Referenztakt erhöht, dass der HT-Takt nicht über die spezifizierten 600/800/1000 MHz (welches von den drei, hängt von dem maximal unterstützten HT-Takt Multiplikator ab; 3 = 600 MHz, 4 = 800 MHz, 5 = 1000 MHz)  schnellt, da es effektiv egal ist, ob ein 1000 MHz starker HT-Takt aus 5 x 200 MHz oder 4 x 250 MHz gebildet wird – die Performance würde in allen drei Fällen gleich sein, wenn vom CPU-Takt und damit vom Referenztakt nicht der Speichertakt abhängen würde. Aber das ist erst mal hierfür unwichtig.

Noch mal der Hinweis: Immer auf die Temperaturen und Kühlung achten!! Zudem sollte man nach jeder Änderung ausreichend auf Stabilität testen. Hierfür empfehle ich das Tool Prime95.

Nun kann man den Referenztakt langsam in kleinen Schritten anheben. Irgendwann wird das System nicht mehr stabil laufen. Dann kann man die VCore langsam in den kleinst möglichen Schritten erhöhen. So kann man das so lange machen, bis das System zu einem maximal verträglichen Takt bzw. einer maximal erträglichen Temperatur gekommen ist. Dieses Maximum, das man nun herausgefunden hat, ist aber höchstwahrscheinlich nur das Maximum der CPU, so dass man nun zunächst den HT-Takt Teiler erhöhen kann, bis das System nicht mehr stabil läuft. Anschließend kann man noch den Takt des Arbeitsspeichers so weit erhöhen, also den Ram-Teiler verringern, wie es geht. Wenn dann der Arbeitsspeicher nur mit weniger als dem Standart-Takt stabil betrieben werden kann, kann man das evtl. so ändern, dass man einen anderen Referenz- bzw. HT-Takt einstellt, der auch stabil läuft und der bei einem anderen CPU-Multiplikator den gleichen CPU-Takt zur Folge hat, bei dem der Ram dann mit einem anderen Ram-Teiler wieder mit dem normalen Takt betrieben werden kann.



beim nforce3 ultra / nforce4 besteht der referenztakt aus:

5 x 200MHz = 1000MHz (x 2 = 2000MHz)

und genau dieser wert sollte in der summe nicht überschritten werden da dies zu instabilitäten sowie einem nicht mehr bootbaren rechner führt!

eine auch geliebte variante ist z.b.

4 x 250MHz = 1000MHz (x 2 = 2000MHz)

in deinem fall wäre das dann

3 x 270MHz =  810MHz (x 2 = 1620MHz)

und somit unterhalb der 1000MHz (bzw. 2000MHz) grenze ebenso wie alltagstauglich :)

mfg BlackHawk

(Geändert von BlackHawk um 8:50 am Aug. 2, 2005)


Schreibe kurz - und sie werden es lesen. Schreibe klar - und sie werden es verstehen. Schreibe bildhaft - und sie werden es im Gedächtnis behalten!

Beiträge gesamt: 9290 | Durchschnitt: 2 Postings pro Tag
Registrierung: Juli 2002 | Dabei seit: 5537 Tagen | Erstellt: 8:49 am 2. Aug. 2005
Vippis
aus Petershagen
offline



OC Newbie
14 Jahre dabei !

AMD Athlon 64
2200 MHz @ 3003 MHz
44°C mit 1.680 Volt


Eben und ob der HT-Link nun 1600 oder 2000 MHz getaktet ist, ist sch**** egal. Es geht um die Grenze. Der Performanceunterschied ist nicht messbar.


->->-> Höllenmaschine <- <- <-

Beiträge gesamt: 21 | Durchschnitt: 0 Postings pro Tag
Registrierung: April 2003 | Dabei seit: 5263 Tagen | Erstellt: 14:58 am 2. Aug. 2005